der Landgemeinde Stadt Bleicherode

1968 - 2018 50 Jahre Freibad Hünstein - Nohra

Wichtige Informationen

Sehr geehrte Freunde und Förderer des Freibades am Hünstein, Werte Mitgliederinnen und Mitglieder,

die Corona-Krise ist nicht spurlos an unserem Verein vorbei gegangen.
Vereinstätigkeiten mussten vorerst reduziert werden, auch ein Arbeitseinsatz konnte nicht wie geplant durchgeführt werden.
Das für den August geplante Schwimmbadfest findet leider nicht statt.
Dennoch war der Vorstand nicht untätig, mit Hilfe moderner Kommunikationswege und unter Einhaltung der Vorschriften konnten wir unsere Vorstandsarbeit fortführen.

Im Freibad wurde auch gearbeitet, die beiden Mitarbeiter des Nohraer Bauhofes haben wichtige Arbeiten durchgeführt, auch wurde dieses mal die technisch-bauliche Voraussetzung für eine Chlorzumischung und Filteranlage getroffen und mit Unterstützung des Vereins und der Landgemeinde Stadt Bleicherode werden weitere Maßnahmen zum Erhalt des Bades umgesetzt.

Die wichtigste Frage, wann, wie und ob das Freibad diese Saison öffnet, können wir leider im Moment auch noch nicht beantworten.
Da müssen wir auf die Vorgaben warten, die die Entscheidungen des Freistaates Thüringen, des Landkreises Nordhausen und die Vorschriften in Sachen Corona mit sich bringen.
Und ob diese dann in unserem Freibad umzusetzen bzw. Anzuwenden sind.

Eine Jahreshauptversammlung 2020 wird, sobald es die Gesetze und Vorschriften es erlauben, geplant und dazu rechtzeitig eingeladen.

Dominic Wenkel
stellv. Vorsitzender
Verein der Freunde und Förderer
des Freibades am Hünstein e.V.

Wichtiger Hinweis

Die Beendigung der Mitgliedschaft im Verein ist nur durch eine schriftliche Kündigung 3 Monate vor Ablauf des Kalenderjahres (ein Kalenderjahr geht vom 1.Januar bis 31.Dezember) möglich. Das heißt, dass man Ende September eine schriftliche Kündigung an den Verein per Post oder persönlich schriftlich beim Vorstand abzugeben hat. Somit können wir dann auch die Lastschrifteinzüge des Beitrages bei der Bank beenden.

Eigenmächtiges Rückbuchen der Beiträge beendet nicht die Mitgliedschaft und die Kosten, die durch die  Zurückbuchung des Beitrages dem Verein entstehen, werden kostenpflichtig den säumigen Mitgliedern in Rechnung gestellt.